3. Trainingslager der Latein A-Formation

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 28. Januar 2014 Geschrieben von Carolin Simon

Während sich die anderen beiden Formationen des Clubs bereits aktiv am Turniergeschehen beteiligten, traf sich das Latein A-Team am Samstag den 18. Januar morgens in Rotenburg (Wümme) zum dritten und vorerst letzten Trainingslager. Die Trainer erläuterten ihren Plan für das Wochenende und dann begann auch schon das Training – eventuelle Müdigkeit wurde sofort durch Motivation ersetzt.

Am Samstag standen vor allem Rumba und Samba auf dem Programm, immer und immer wieder wurden Passagen gezählt, korrigiert und mit Musik getanzt. Auch lernten die TänzerInnen an diesem Tag, dass langsam tanzen viel schwerer sein kann als ein hohes Tempo: Detailarbeit in Slow Motion sorgte für viel Anstrengung, aber auch für Verständnis und schließlich Zufriedenheit. Und auch in diesem Trainingslager sollte der Gesang nicht zu kurz kommen: „Badam Bada“, „Wuuum-BA!“ und „TiTa-TiTiTa-Ti-TAA!“ ersetzten so manche Zahl. 

Pause

Der Abend wurde dann den weiteren Turniervorbereitungen gewidmet: Strass kleben und bügeln im Akkord war die Devise. Auch wurde Schmuck gebastelt und Haare und Make-Up der Damen für das Turnier wurden vorgestellt. Es sollte ein langer, aber auch sehr lustiger Abend werden – gekrönt von halbnackten Männern und einem einstürzenden Bett.

Abends Strass Action

Nachdem ein Fang-Spiel nicht nur für das Aufwärmen sondern auch für viel Geschrei und Spaß sorgte, lag das Hauptaugenmerk am Sonntag dann auf Cha Cha und Paso Doble. Bilder wurden geklärt, Arme und Köpfe eingebläut, Füße malträtiert und vor allem wurde sehr viel getanzt. Zudem wurden ganze Durchgänge aufgenommen und analysiert, was für neue Erkenntnisse und mehr Klarheit sorgte. Mit dem obligatorischen McDonalds-Besuch ging schließlich ein anstrengendes aber auch sehr konstruktives Trainingslager zu Ende.

Das Latein A-Team wird die verbleibenden drei Wochen für weitere konzentrierte Trainingseinheiten nutzen und freut sich schon auf das erste Turnier am 8. Februar in Bremen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok