Aktuelle Corona-Maßnahmen im Club Saltatio Hamburg

Mit gewissen Einschränkungen können viele unserer Trainingsgruppen wieder stattfinden. Die Mitglieder der einzelnen Gruppen wurden per E-Mail informiert. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an Ihre Trainer*innen oder (am besten per E-Mail) an die Geschäftsstelle.

Unsere Corona-Schutzmaßnahmen sind auf www.clubsaltatio.de/corona zusammengefasst.


Überzeugender Einstieg: Latein B-Team auf Platz 4

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 21. Januar 2014 Geschrieben von Tobias Brügmann

oldenburg_januar_2014_1Das Latein B-Team vom Club Saltatio Hamburg stand am 19. Januar 2014 vor seinem allerersten Turnier. Nahezu das gesamte Team war bisher ohne Turniererfahrung und fieberte diesem Tag seit der Präsentation vor zwei Wochen entgegen. Die Trainer Tobias Brügmann und Alexander Piejede bereiteten die Tänzerinnen und Tänzer gezielt auf diesen Moment vor, sodass das Turnier nun wirklich kommen konnte. Auch nach der Generalprobe in Hamburg wurde noch einmal an den schwierigen Eckpunkten gefeilt.

Der Tag begann schon mit dem Treffen der Mannschaft um 4:55 Uhr, sodass man sehr rechtzeitig im niedersächsischen Oldenburg eintraf. Hier wurde sich intensiv mit der Turnierhalle auseinandergesetzt - für den Trainer war es übrigens eine Art "Heimkommen", denn auch der Trainer Tobias Brügmann bestritt hier vor Jahren sein erstes Formationsturnier.

Die Stellprobe war eher durchwachsen, sodass die Videobesprechung jedem noch einmal im Detail die Schwierigkeiten und die speziellen Aufgaben vor Augen führte. Die Auslosung ergab Startplatz 8 für die Vorrunde, sodass nach dem Durchmarsch der Formationen noch viel Zeit für eine intensive mentale Vorbereitung bestand. 

Die Vorrunde war dann eine kraftvolle Leistung, die das Wertungsgericht überzeugte. Auch das Publikum wurde mitgerissen, von der Musik mit dem Titel "Straightforward!" und ansprechendem Tanzen. Mit einem guten Gefühl wurde die Fläche verlassen, dann fiel die Anspannung mit Applaus und Umarmungen "hinter den Kulissen" ab.

Das Zittern und Bangen dauerte nicht lange und dann brach großer Jubel aus, als der Trainer verkündete: Großes Finale! Auch in der Endrunde zog das Latein B-Team die letzte Startnummer, sodass wiederum die Zeit zur Vorbereitung genutzt werden konnte. Das zeigte Wirkung: Die Mannschaft steigerte sich noch einmal und lieferte eine tolle Darbietung ab.
Die Wertungsrichter waren sich insgesamt eher uneinig. Das spiegelten auch die Wertungen für das Hamburger Team wider: 53523! In der Endausrechnung ergab das Platz 4. 

Trainer und Team sind sehr zufrieden mit diesem Einstand. Vor allem das Bewusstsein "Da ist noch mehr drin!" motiviert für die kommenden Trainingseinheiten - schließlich sahen drei der fünf Wertungsrichter die Mannschaft mindestens auf Platz 3, allerdings verteilten sich die übrigen Wertungen unglücklich.

Wenn das keine gelungene Premiere war?! Das nächste Turnier findet am 22. Februar ebenfalls in Oldenburg statt.

 

Foto freundlicherweise zur Verfügung gestellt von Paul Präger Fotographie.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok