Alte Liebe rostet nicht!

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 02. Juni 2015 Geschrieben von Britta von Fintel

img_1292_mIn unserem Fall ist es die Liebe zum Tanzsport. Jörg und ich haben uns vor über 30 Jahren klassisch in einer Tanzschule kennen und wenig später lieben gelernt. Tanzen blieb auch neben Studium und Beruf unserer Hobby. Auf einem Breitensportturnier saßen wir zufällig bei Andreas Federwitz am Tisch und er motivierte uns in den Turniersport einzusteigen. Es folgten sportliche einige Jahre im TC Rotherbaum.

Vor circa einem Jahr trafen wir, natürlich wieder zufällig, bei einer Formationspräsentation des Club Saltatio Hamburg erneut auf Andreas Federwitz. Er lud uns gleich zu einem Probetraining ein. Das erste halbe Jahr versuchte Marion Hüls in ihrem Tanzkreis unsere müden Knochen wieder in Schwung zu bringen, bis wir im Herbst 2014 dann in die Turniergruppe zu Gerwin und Betty wechselten. Wir freuten uns auch, dass Klaus Gundlach in Vertretung das Training übernahm, da Klaus und Gitta Gundlach auch damals schon unsere Trainer waren.

Am Pfingstwochenende trauten wir uns dann wieder aufs Parkett. Nach 28 Jahren das erste Turnier in Hohegeiß im Tanzsportclub Braunlage. Senioren III C, 24 Paare! Erstes Ziel: durchhalten, nicht letzter werden und vielleicht die erste Zwischenrunde erreichen. Es kam alles viel besser! Dank der mentalen Unterstützung von Klaus Gundlach, dem tollen Publikum, unter ihnen viele Saltatianer, und einer motivierenden Turnierkulisse, wurde es dann, nach zwei Zwischenrunden, der 6. Platz in der Endrunde. Wir sind zurück auf dem Parkett und das nach 28 Jahren. Alte Liebe rostet eben nicht.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok