Auftakt in der 1. Bundesliga

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 07. Januar 2015 Geschrieben von Wolfgang Daniel

Das neue Jahr hat kaum begonnen, da fand schon am 03.01.2015 das Auftaktturnier der ersten Bundesliga Standard in Ludwigsburg statt. lubu

Die Mannschaft des Club Saltatio Hamburg machte sich bereits am Freitagmittag auf die weite Reise nach Ludwigsburg. Sie übernachtete dort in einem Hotel, um für den Turniertag fit zu sein. Seit der Deutschen Meisterschaft hatte die Formation weiter mit ihrem Trainerteam an der Tanztechnik, der Synchronität und den Bildern gearbeitet musste aber gleichzeitig  den Ausfall eines Herren verkraften. Ersatz musste schnell her! 

Dieser wurde dann auch gefunden, aber binnen sechs Wochen eine Choreographie komplett neu zu erlernen, ist selbst für formationserfahrene Tänzer schwierig. Diese Prüfung konnte das gesamte Team aber meistern und es konnten doch noch acht Paare an den Start gehen. Alle waren gespannt, wie das erste Turnier in dieser neuen Besetzung verlaufen würde.

Alle acht Mannschaften zeigen in der Vorrunde tolle Leistungen. So auch das A-Team vom Club Saltatio Hamburg. Die Wertungen ergaben ein B-Finale mit drei Mannschaften und ein A-Finale mit fünf Mannschaften. Das Hamburger Team qualifizierte sich für das B-Finale.

Im Finale konnte sich das A-Team vom Club Saltatio Hamburg noch einmal steigern und wurde dafür vom Publikum mit Applaus belohnt. Auch wenn es am Ende der 8. Platz wurde, der Abstand zu Platz 6 und 7 ist nur gering.

Hier das Gesamtergebnis :

1. Braunschweiger TSC A-Team
2. 1. TC Ludwigsburg A-Team
3. TSC Schwarz-Gold Göttingen A-Team
4. TSC Rot-Gold Casino Nürnberg A-Team
5. T.C.H. Oldenburg A-Team
-----
6.
TSC Schwarz-Gold Göttingen B-Team
7. Braunschweiger TSC B-Team
8. Club Saltatio Hamburg A-Team

Wir werden weiter fleißig an uns arbeiten, um beim nächsten Turnier ein noch besseres Ergebnis zu ertanzen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok