Aktuelle Corona-Maßnahmen im Club Saltatio Hamburg

Mit gewissen Einschränkungen können viele unserer Trainingsgruppen wieder stattfinden. Die Mitglieder der einzelnen Gruppen wurden per E-Mail informiert. Sollten Sie weitere Informationen benötigen, wenden Sie sich an Ihre Trainer*innen oder (am besten per E-Mail) an die Geschäftsstelle.

Unsere Corona-Schutzmaßnahmen sind auf www.clubsaltatio.de/corona zusammengefasst.


Latein A-Team glänzt beim Saisonauftakt

Zuletzt aktualisiert: Montag, 19. Januar 2015 Geschrieben von Tobias Brügmann

gruppenfoto_buchholz1Das Latein A-Team vom Club Saltatio Hamburg absolvierte am 17. Januar 2015 das erste Turnier der neuen Saison. Die Oberligisten der Gruppe B trafen sich im niedersächsischen Buchholz, um sich erstmals großem Publikum und den Wertungsrichtern zu stellen. Die Spannung war im Vorfeld groß, konnte man ja zum einen die Leistungen der Konkurrenz nicht einschätzen, zum anderen war man erwartungsvoll, wie die neuen Turnierkleider von Damen und Herren ankommen.

Das neu zusammengestellte A-Team der beiden Trainer David Jühlke und Tobias Brügmann hatte eine sehr produktive Videoauswertung nach der Stellprobe. Es präsentierte sich dann in der Vorrunde überzeugend, mit einer exakten Mannschaftsleistung mit nur kleinen Fehlern. Die Wertungsrichter waren sich allerdings uneins und verteilten ihre Kreuze so gemischt, sodass sie sechs der sieben Mannschaften in einer gemeinsamen Endrunde wiedersehen wollten. 
Der erste Schritt war damit gemacht, worauf es nun hieß, dass alle Energie noch einmal für das Finale gesammelt werden sollte. Mit einer motivierenden Mannschaftsleistung wollte man sich einen bestmöglichen Platz sichern.

ladies1
gentlemen1

 Rund 100.000 Strass-Steine bringen das Latein A-Team zum Glänzen!

Das Saltatio-Team wurde an Startplatz 6 gelost, sodass alle Mannschaften am Flächenrand standen und zusammen mit den Zuschauern der nahezu ausverkauften Nordheidehalle für eine beeindruckende Kulisse sorgten. Mit viel Elan tanzte das Team die Choreographie "For You" - ein mitreißendes Musikarrangement von der Bochumer Bundesligaformation - sodass das Team mit zufriedener Miene auf die Wertungen wartete. Die enge Leistungsdichte spiegelte sich auch in den Urteilen der Wertungsrichter wider, die gemischt ausfielen. Ein erstes Kopfrechnen ergab Platz 4 oder 5 - und Warten bei der Siegerehrung auf die Bekanntgabe des Ergebnisses. Nachdem für Platz 5 die Mannschaft aus Kiel aufgerufen wurde, war kein Halten mehr: Jubel über Platz 4 in der Endausrechnung! 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok