Drittes Turnier und ein dritter Platz in Bocholt

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 17. Februar 2016 Geschrieben von Lena Hinrichs
Erneut ertanzte  sich das Standard-A-Team den dritten Platz. Bereits am Freitag ging es mit dem Bus in Richtung Westen, nach Bocholt, damit alle am nächsten Morgen mehr – oder weniger – fit und ausgeruht in den Turniertag starten konnten.  Der Tag begann, zumindest für die Damen, um 6 Uhr in der Früh, denn es mussten durch den Zeitplan bedingt alle Haare gemacht und alle Gesichter geschminkt sein, bis das erste Mal die Fläche zur Stellprobe betreten wurde.
Den straffen Zeitplan einzuhalten war jedoch keine Schwierigkeit, da man sich durch die letzten beiden Turniere schon eine gewisse Routine angeeignet hatte.
Nach einem reichhaltigen Frühstück ging es mit dem Bus in Richtung Euregiosporthalle in Bocholt, der Ort, an dem das Turnier stattfinden sollte.

Nach dem Bezug der Kabinen wurde die Halle besichtigt, man prägte sich seine Positionen und dazugehörige Orientierungspunkte ein, um später die Bilder akkurat stellen zu können. Die Aufregung stieg als der Beginn des Turniers sich abzeichnen ließ. Um 14 Uhr präsentierten sich alle Mannschaften dem enthusiastischen Publikum und ernteten bereits beim Marschieren über die Fläche einen Applaus, dem die Vorfreude schon anzumerken war. Das A-Team des Club Saltatio Hamburg legte in der Vorrunde einen feurigen Durchgang aufs Parkett und brachte das Publikum zum Jubeln. Durch die gute Leistung konnte sich das Team wieder in das große Finale tanzen.
Jetzt galt es die Leistung des ersten Durchgangs noch zu toppen um den dritten Platz zu halten oder sogar noch zu verbessern.
Aufgrund der Angeschlagenheit der Mannschaft war die daraus resultierende Wertung mit 43433 jedoch nur mäßig zufriedenstellend, was aber Motivation für ein hartes Training in den verbleibenden 4 Wochen bis zum nächsten Turnier mit sich brachte.
Der dritte Platz konnte also gegen das A-Team des Boston-Club Düsseldorf verteidigt werden, die sich mit einer Wertung von 34344 den vierten Platz sicherten.
Platz 1 wurde wieder vom A-Team des TSC Grün-Weiß Braunschweig mit 21121 ertanzt und Bernau A schaffte es durch eine gute tänzerische Leistung ihren zweiten Platz vom Heimturnier zu erhalten mit einer Wertung von 12212.
Der fünfte Platz wurde vom TSZ Darmstadt mit 55555 belegt.
Der Ligaerhalt des Hamburger A-Teams ist somit gesichert und das Ziel für das letzte Turnier in Göttingen steht fest: Den dritten Platz in der Gesamtwertung halten.
Die Mannschaft wird also in den Trainingswochen vor dem letzten Turnier noch einmal alles geben, um in Göttingen noch einmal mit Power, Spaß und Genauigkeit Bestleistungen zu erbringen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok