13. Hans-Christen-Gedächtnispokal

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 21. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Ziel dieser Januarveranstaltung des Club Saltatio Hamburg war immer, die Erinnerung an seinen langjährigen Vorsitzenden und engagierten Vertreter des Tanzsport wachzuhalten. Auch im Jahre 2005 waren mit Ausnahme der D-Klasse viele Paare der Seniorengruppe III zu Gast im Volkshaus Berne; insgesamt 55. Die Sieger unter den Siegern, die Pokalgewinner der Sonderklasse, hießen in diesem Jahr Ronald und Ellen Stiegert (Ahorn-Club-Berlin), die nur zwei Einsen des Gesamtkontingents abgaben. Erfreulicherweise gingen diese an die Hamburger Konkurrenten Friedrich und Irmtraud Rethmeier (TCE Hamburg), gefolgt von Günter und Helma Grelck (VfL Pinneberg).
frontimage

In der A-Klasse ertanzten Dirk und Bärbel Lücke den Sieg und entführten den Pokal zum TSV Kirchdorf. Auch ihnen folgten Hamburger Paare: Fritz und Bärbel Riechers (TSV Glinde) vor Hans und Helga Fangmeier vom ausrichtenden Club. Letztere konnten mit diesem Ergebnis ihre achte Platzierung feiern. Nun fehlen nur noch zwei.

Das vergleichsweise kleine Startfeld der B-Klasse wurde dominiert von Paul-Dieter und Christel Reif (TSC Gifhorn). Ab Tango konnten sie alle Einsen auf sich ziehen und damit den Pokalgewinn sichern. Die stärkste Konkurrenz für sie kam aus der C-Klasse durch Karl Heinz und Dr. Petra Sellenschlo (TCE Hamburg), die unmittelbar zuvor Sieger und Pokalgewinner dieser Klasse gewesen waren und nun nur knapp daran gehindert wurden, einen zweiten Pokal mit nach Hause nehmen zu dürfen.

Peter Meins, Turnierleiter und Nachfolger im Amt des Hans Christen, tat recht daran, nach nunmehr 13 Jahren an das erfolgreiche Schaffen seines Vorgängers zu erinnern. Für nur wenige Tänzer verband sich ein Bild hinter dem Namen, viele kannten nicht einmal mehr diesen.

Im Ablauf der vier Turniere wurde ein wenig geblättert in den Annalen des Tanzsports. Mit Wehmut gedachte man der großen Startfelder vor ein paar Jahren und der viel größeren Mitgliederzahlen in den Tanzsportclubs und - vereinen.

Etwas war jedoch unverändert geblieben: Nach getaner Arbeit trafen sich alte und neue Bekannte an der Bar, prosteten sich aufmunternd zu und schwelgten in Erinnerungen der positiven Art. Und das ganze klappte ohne den Saltatio-Animateur Erwin Hansen, der an diesem Tage als Wertungsrichter tätig war.

Übrigens, die Ergebnisse dieses Veranstaltungstages findet man unter dem 10. Nordmarathon. Sorry!

13christ_1
13christ_3
13christ_4
13christ_6
13christ_8
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok