Das Breitensport - Event

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 19. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Der Norden tanzte beim Breitensport-Event in Glinde. Darunter auch acht Kinder- und zwei Juniorenpaare des Club Saltatio Hamburg. Auf zwei Flächen ging es gleichzeitig zur Sache. Dünn war zwar die Meldezahl im Standardbereich, aber neben den vier Paaren der 19 – 30Jährigen gab es immerhin sieben Kinderpaare, die sich im Langsamen Walzer, im Tango und im Quickstep miteinander messen wollten. Unsere drei Saltatianer in diesem Bereich mussten sich den Paaren aus Rostock, Greifswald und Pasewald geschlagen geben, machten aber einen guten Eindruck, hörten sehr genau auf die Musik und sollten fleißig so weiter trainieren.
b1
Michael und Tanja, hochkonzentriert

Die Lateiner hingegen erschienen recht zahlreich in den Altersgruppen bis 12- und bis 18 Jahre. In beiden Feldern hatte der Club Saltatio heiße Eisen im Feuer. So kamen in der Gruppe bis 12 Jahre sowohl Michael Maksimenko/Tanja Stender wie auch Felix Töben/Lea Clara Schindowski in das A-Finale. Michael und Tanja haben inzwischen viel hinzugelernt in Sachen Takt und Musikalität. Ihnen gelang im Vergleich der fünfte Platz. Felix und Clara waren für mich die exaktesten „Lateiner“, tanzten mit viel Freude und richtig mutig um die Spitze des Feldes mit. Sie erreichten zwar nicht den absoluten Siegerplatz, aber der geteilte zweite Platz war ein durchaus zufrieden stellendes Ergebnis. Auch sie haben in den vergangenen Monaten ganz viel hinzugelernt.

Lange mussten wir auf das Lateinturnier der Altersgruppe bis 18 Jahre warten. Aber dafür präsentierte sich unser Damenquartett Jaclyn Duong/Tanja Wilhelmi und Maria Spyczak-Brzezinski/Natalia Cediel-Magana in hervorragender Form. Alle vier zeigten gute Lateingrundarbeit und sehr viel Taktsicherheit. Schade, dass in diesem Bereich einfach ein paar mutige Jungen fehlen. Man könnte mit ihnen ein starkes Lateinteam aufbauen.

Maria und Natalia waren knapp ins B-Finale gerutscht. Dort gehörten sie aber zu den Besten. Platz zwei war ihr Erfolg. Jaclyn und Tanja dagegen behaupteten sich ganz stark im A-Finale, Platz vier war ihre Ausbeute. Völlig zurecht beherrschten das Feld Simon Jensen/Sina Kohnke aus Bargteheide.

 b2
Die siegreichen drei "bis 12 Jahre"
 b3
Jacklyn und Tanja mit guten Lateinfeeling
 b5
Zweiter Platzim B-Finale: Natalia und Maria
 b6
Felix und Clara sehr überzeugend
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok