Präsentation der Club-Formationen 2010

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 14. Januar 2010 Geschrieben von Tobias Brügmann

Am 10. Januar 2010 präsentierten sich alle drei Formationen des Club Saltatio Hamburg mit Ihren neuen Choreographien, Musiken und Kleidern. Die Halle war bis auf den letzten Stehplatz belegt – mehrere hundert Zuschauer hatten in den Nydamer Weg gefunden.

Jede der drei Formationen – Standard A, Latein A, Standard B – tanzte zweimal:

Die Standard B-Formation eröffnete die Fläche mit Ihrer Choreographie zu „Espana“, einer Musik von Bundestrainer Oliver Wessel-Therhorn. Das Team um die Trainer Daniela und Lars Webersen hat hart an sich gearbeitet, tanzt für die Regionalliga eine herausragend schwere Choreographie und wird in Kombination mit der neuen Musik das Publikum sicherlich begeistern!
Das Auftaktturnier der Regionalliga Nord Standard findet am 24. Januar in Bernau statt, schon eine Woche später, am 30. Januar, gastiert die Liga in Ahrensburg. Schlachtenbummler sind bei diesem Heimspiel gern gesehen! Wer den 30. Januar verpasst, hat am 18. April noch einmal die Möglichkeit das Standard B-Team im Hamburger Großraum zu sehen: Es wird bei Stade getanzt.

pict0064
pict0035
 Club Saltatio Hamburg B Standard

 

Das Latein A-Team präsentierte seine neue Choreographie „Mo(nu)mentum“. Da bis zum ersten Turnier noch drei Wochen Zeit ist und noch ein Trainingslager ansteht, versprach Moderator Klaus Gundlach den Zuschauern 75% der Leistungsfähigkeit. Das Publikum erkannte schnell, dass es allerdings schon 100% der Energie waren – zum ersten Turnier will das Team dann auf mindestens 120% kommen!
Die außergewöhnliche Choreographie von Marc Bongardt bot den Zuschauern viele Hingucker, sodass die Teammitglieder viel positive Resonanz zugesprochen bekamen. Auch die tänzerische Leistung konnte im Vergleich zum Vorjahr weiter gesteigert werden – dank personeller Verstärkungen sowie der erfolgreichen Arbeit von Trainerin Katja Böhnke und Techniktrainer David Jühlke. Das Team ist in die Oberliga Nord Gruppe B aufgestiegen und strebt den Ligaerhalt an. Über Unterstützung freut sich die Formation besonders, gleich zwei Heimturniere laden zum Anfeuern an: Das Auftaktturnier am 30. Januar in Buchholz und ebenfalls am 18. April bei Stade.

 pict0116 lateinbalke_2_a 
 Club Saltatio Hamburg A Latein

 

Die Standard A-Formation von Gitta Gundlach und Wolfgang Daniel hat sich für die 2. Bundesliga gerüstet!
Die Choreographie zur Musik „Espana“ stammt von Formations-Legende Horst Beer, der zurzeit verstärkt für Standardformationen arbeitet; am Gesamtkonzept wirkte auch Clubtrainer Klaus Gundlach mit. Von den ersten Takten des Einmarsches ist klar: Willkommen in Spanien! Die Mannschaft mischt spanische Leidenschaft mit technischer Qualität und der großen Dynamik, die durch die vielen Tango- und Quicksteppassagen entsteht. Die Turniere sind über ganz Deutschland verteilt, die beste Möglichkeit, das Standard A-Team zu sehen, ist der 27. Februar in Oldenburg bei Bremen. Als bester Aufsteiger konnte sich das Team in der letzten Saison in der 2. Bundesliga etablieren und strebt nun einen klaren Klassenerhalt im Mittelfeld an.

standardbalke_2_a
standardbalke_1 
 Club Saltatio Hamburg A Standard

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok