Corona-Maßnahmen im Club Saltatio Hamburg - Stand 15.03.2020 - 18:00 Uhr

Aufgrund einer heute ausgegebenen Allgemeinverfügung der Freien und Hansestadt Hamburg stellt der Club Saltatio Hamburg zwangsweise den kompletten Sportbetrieb ein. Die Anordnung gilt bislang bis zum 30. April 2020.

Der Originaltext ist hier zu lesen: Allgemeinverfügung

Bitte beachten Sie auch die allgemeingültigen Empfehlungen zum persönlichen Infektionsschutz, die das Robert-Koch-Institut und die örtlichen Behörden ausgeben. Bitte informieren Sie sich in seriösen Medien über aktuelle Entwicklungen.


Hessen tanzt 2012

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 15. Mai 2012 Geschrieben von Tobias Brügmann

thumb_logoht2012Auf dem zweiten Großturnier dieses Jahres wurde der Club Saltatio Hamburg wirklich sehr würdig und äußerst erfolgreich vertreten. Vier Turnierpaare reisten nach Frankfurt am Main zu "Hessen tanzt" am 12./13. Mai 2012. 

Alle Paare sammelten ihre 20 Aufstiegspunkte (außer natürlich Jens und Maike) und präsentierten sich in Top-Form! Eike, Kerstin, Philipp, Lynn, Tobias, Ekaterina, Jens und Maike konnten tolle Platzierungen erringen:

Den ersten Turniertag eröffneten Eike Loppenthien/Kerstin Jühlke in der Hauptgruppe A Standard. Sie konnten zwischen den "jungen Hüpfern" bis auf Platz 34 tanzen und damit genau 30 Paare hinter sich lassen. Gern wären sie noch eine Runde weitergekommen, aber sie stehen ja noch am Anfang ihrer gemeinsamen Tanzsportzeit. Wir freuen uns auf die kommenden Erfolge!

2012-05-12_23.39.57 Kurz nach 18 Uhr begann der Siegeszug von Philipp Nickels/Lynn Güntherschulze. Sie dominierten das 83-paarige Feld der Hauptgruppe D Latein von Anfang an. Im gesamten Turnier ließen die Beiden nur ein einziges Kreuz liegen. Nach vier Runden hatten Philipp und Lynn das Finale erreicht, in dem sie alle Tänze gewannen. Nach Berlin holten sie sich auch in Frankfurt den Sieg - und die Konkurrenz fragt schon sehnlich: "Und wann steigt ihr auf?"

10 Meter tanzten Tobias Brügmann/Ekaterina Klunk parallel im Turnier der Hauptgruppe B Latein. Nach ihren guten Platzierungen beim Blauen Band hatten sie sich ehrgeizige Ziele gesetzt: Die dritte Zwischenrunde - das Semifinale - sollte erreicht werden. Mit 127 Paaren tanzten die Saltatianer im größten Starterfeld des Wochenendes. Sie konnten sich von Runde zu Runde steigern und erreichten tatsächlich das Semifinale. Mit 13 Kreuzen/Platz 17 beendeten sie dort das Turnier.

Am Sonntag legte bereits um 10 Uhr unser Sonderklassenpaar Jens und Maike Wolff vor. Sie tanzten ihr erstes Ranglistenturnier Senioren II S nach dem Comeback. Es war ein wichtiges Etappenziel vor der Deutschen Meisterschaft am kommenden Wochenende. Sie tanzten so überzeugend, dass sie bis ins Semifinale kamen. Jens und Maike belegten dort Platz 9 von 89 Paaren! Ein toller Erfolg sowie ein wichtiges Signal für die DM. Damit sind unsere Saltatianer sehr zufrieden.

Am Sonntagnachmittag tanzten noch einmal unsere B-Lateiner Tobias Brügmann/Ekaterina Klunk. 120 Paare stellten sich an diesem Tag den sieben Wertungsrichtern, darunter auch der ehemalige Deutsche Meister Jesper Birkehoi. Das Ergebnis vom Vortag wollten die Saltatianer gern toppen. Wieder kamen sie bis ins Semifinale und erfüllten ihr Ziel: Sie schlossen dieses Tanzsportwochenende mit Platz 14 ab.

Weitere Saltatio-Tanzsportfreunde standen zudem in offizieller Funktion auf der Fläche:
Unsere Ehrenmitglieder Lisa und Peter Meins werteten an beiden Tagen und ließen es sich nicht nehmen, bis zu den letzten Takten Tobias und Ekaterina noch anzufeuern.
Vielleicht begrüßten sie auch noch den Träger der silbernen Saltatio-Ehrennadel Sven Traut, der High Class-Ranglistenturniere der Hauptgruppe S wertete.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok