Saltatio-Vorstandswahlen 2012

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 28. März 2012 Geschrieben von Tobias Brügmann

folie5Die am 25. März 2012 tagende Mitgliederversammlung war leider eine sehr kleine Runde. Ein Indiz dafür, dass alles gut läuft? Vor den turnusgemäßen Vorstandswahlen wurde das vergangene Tanzsportjahr einmal Revue passieren gelassen.

Nach Auswertung der Turnierergebnisse wurden die clubinternen sportlichen Ehrungen ausgesprochen. Das aktivste Turnierpaar des Jahres 2011 waren Christian Herud/Silke Möller: Sie tanzten 27 Turniere - und oft fielen noch weitere eingeplante Turniere aus. Den Pokal für das erfolgreichste Turnierpaar ging mit Abstand an Jens und Maike Wolff.

Zwei tolle Ergebnisse von Jens und Maike seien herausgestellt: Auf der Weltmeisterschaft ertanzten sie von 221 Paaren den 35. Platz. Bei den GOC in Stuttgart - der internationalsten nicht-olympischen Sportveranstaltung - kamen Jens und Maike von 251 Paaren auf Platz 42. Im August 2011 rangierten sie damit auf Platz 9 der deutschen Rangliste.

Die Gundlach-Pokale für das erfolgreichste Turnierpaar der Sen. I/II und Sen. III/IV bleiben in bekannten Händen. Erfolgreichstes Turnierpaar der Sen. I/II waren (natürlich) Jens und Maike Wolff. Erfolgreichstes Turnierpaar der Sen. III/IV wurden Stefan und Marion Hüls: Einen Pokal haben sie schon zu Hause stehen und vielleicht dürfen sie auch bald den zweiten Wanderpokal (nach dem dritten Gewinn in Folge) ihr eigen nennen. 

 

folie6 Die Vorstandsberichte wurden von der Vorsitzenden eröffnet, die die positive Entwicklung des Clubs darstellte. Eindeutige Schwerpunkte für den Vorstand waren die Gewinnung neuer Mitglieder, die Verbesserung der finanziellen Situation und die Präsenz des Clubs nach außen hin, beispielsweise durch die Ausrichtung von Turnieren.

Positives hatte auch Schatzmeisterin Gabriele Hansen in ihrem Bericht zu vermelden: Der Jahresabschluss fiel sehr positiv aus, sodass auch Rücklagen gebildet werden konnten. Sie wies aber darauf hin, dass das Ergebnis schnell wieder wechseln kann und wir nicht jedes Jahr Meisterschaften ausrichten, die sehr lukrativ sind. Die Frau der Zahlen betonte: "Das bedeutet Arbeit, Arbeit, Arbeit!".

Sportwart Tobias Brügmann oblag der ausführliche Bericht über die sportlichen Erfolge und sportlichen Entwicklungen im Club. Die 16 Hamburger Meister (und fünf Vize- sowie drei Trize-Meistern) machten uns 2011 zu dem erfolgreichsten Verein im Hamburger Landesverband. Erfreulich und erfolgsversprechend sind auch die neuen Paarzusammenstellungen.

folie12
folie13

Die Standard A-Formation steht so gut wie im Aufstiegsturnier zur 2. Bundesliga, sowie die Latein A-Formation zur Regionalliga. Beide B-Formationen leisten schwierige und gleichzeitig wertvolle Aufbauarbeit, sodass im nächsten Jahr vier Formationen antreten können. 

Der Dank des Sportwarts gilt allen Trainern im Club Saltatio Hamburg!

 

Die Vorstandswahlen konnten in Kürze abgehandelt werden. Oftmals wurde in Anerkennung der getanen Arbeit "Wiederwahl" gefordert. Wiedergewählt wurden in allen Fällen einstimmig von der Mitgliederversammlung:

Kerstin Jühlke als Erste Vorsitzende,
Gabriele Hansen als Schatzmeisterin,
Tobias Brügmann als Referent für Öffentlichkeitsarbeit,
Christian Rinn als Festwart.

Die Club-Jugendwartin Janett Stier wird satzungsgemäß nicht von der Mitgliederversammlung gewählt, soll an dieser Stelle allerdings der Vollständigkeit halber ebenfalls erwähnt werden.


Das Amt des Zweiten Vorsitzenden war über mehrere Jahre unbesetzt; heute wurde
Andreas Federwitz als Zweiter Vorsitzender
einstimmig gewählt.

Da Tobias Brügmann das Amt des Sportwarts kommissarisch ausführte und neben dem Pressereferenten zwei weitere Ämter ausfüllen möchte (Stellv. Jugendwart des Clubs, Landesjugendsprecher des HATV), konnte
Jens Baethke als Sportwart
gewonnen und einstimmig gewählt werden.

 

Mit dem erweiterten Vorstand blicken wir nun gespannt und mit Tatendrang in die zwei kommenden Tanzsportjahre. Vieles hat sich seit den letzten Vorstandswahlen im Jahr 2010 bereits verändert - aber weitere Aufgaben und Ideen wollen angegangen werden.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok