3. Platz für das Latein A-Team

Zuletzt aktualisiert: Montag, 17. März 2014 Geschrieben von Carolin Simon

teamfotoAm 15. März ging es für das Latein A-Team zum zweiten Turnier nach Verden. Das Team hatte die vergangenen fünf Wochen genutzt um sich noch weiter zu verbessern und freute sich auf das kommende Turnier.

Trotz technischer Probleme tanzten die Saltatianer eine konzentrierte, gute Stellprobe und machten sich anschließend diszipliniert weiter fertig – die Zeit war an diesem Tag eher knapp bemessen, doch dank gegenseitiger Unterstützung wurden alle rechtzeitig fertig.

Das Los hatte entschieden, dass die A-Formation das Turnier eröffnen würde und so ging es nach dem Aufmarsch der Formationen direkt zum Aufwärmen. Das Team war höchst motiviert und zeigte einen konzentrierten und sehr guten ersten Durchgang, der von viel Applaus des sehr fairen Publikums begleitet wurde. Auch die anschließende Videoanalyse war sehr konstruktiv und Team und Trainer warteten zufrieden auf die Auslosung für das Finale. Schließlich stand fest: Großes Finale für das Latein A-Team, wieder mit Startposition eins.

Nach mentalem Durchgang, Aufwärmen und einer tollen gemeinsamen Einstimmung tanzten die Saltatianer einen kraftvollen, angriffslustigen Finaldurchgang und konnten sich anschließend das restliche Finale ansehen. Bei der Wertung stieg dann noch einmal die Anspannung: Mit der Wertung 23233 ertanzte sich das Latein A-Team den 3. Platz. Trotz einer deutlichen Steigerung zum ersten Turnier musste das Team an diesem Tag also den 2. Platz ganz knapp an das gastgebende Team abgeben. Dies tat der guten Stimmung aber keinen Abbruch, das Team war sehr zufrieden mit seiner Leistung. So wurde nach lautstarkem Duschen sogar noch die Halle der Gastgeber gekapert und als Tanzfläche für zahlreiche Runden Discofox genutzt. Mit guter Laune im Gepäck ging es dann zurück in die schönste Stadt der Welt. Das Team ist auch an diesem Tag wieder enger zusammen gerückt und nun noch motivierter beim bereits eine Woche später stattfindenden dritten Turnier in Stade erneut anzugreifen!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.