Latein A-Team erobert 2. Platz zurück

Zuletzt aktualisiert: Mittwoch, 02. April 2014 Geschrieben von Carolin Simon
Nur eine Woche nach dem zweiten Turnier ging es für die Latein A-Formation am 22. März zum dritten Turnier nach Fredenbeck bei Stade. Auf Grund der Nähe zur Hansestadt war es auch für die Hamburger ein gefühltes Heimturnier - Freunde und Familien waren zahlreich zur Unterstützung erschienen. Das Team hatte in der vergangenen Woche intensiv trainiert und wollte auch bei diesem Turnier wieder angreifen.

Tänzer und Trainer waren an diesem Tag guter Dinge, denn ein Geburtstagskind, Überraschungsgäste und mehr Zeit zum fertig machen sorgten für eine sehr ausgelassene, positive Grundstimmung. Die Stellprobe war zwar stellenweise etwas unruhig, konnte in der anschließenden Videoanalyse aber sehr konstruktiv ausgewertet werden. Zuversichtlich machte sich das Team für das Turnier fertig. Die Saltatianer zeigten eine konzentrierte, ausdrucksstarke Vorrunde, die sie souverän ins große Finale brachte. Dennoch nahm man sich vor, im Finaldurchgang noch 'eine Schippe drauf zu legen'.

Gesagt, getan: Das Los hatte ergeben, dass die Latein A-Formation aus Hamburg als Letztes starten würde, die anderen Teams würden also alle am Flächenrand stehen und zuschauen. Davon ließen sich die Saltatianer jedoch nicht beeindrucken und steigerten sich im Finale noch einmal deutlich. Kraftvoll und mit viel Spaß brachten sie ihre Choreographie auf die Fläche. Die anschließende Wertung belohnte die Leistung der Tänzerinnen und Tänzer: 2-2-2-3-3 und damit der 2. Platz für die Latein A-Formation! Die Freude über den zurück eroberten 2. Platz war groß und Team und Trainer feierten ausgelassen. Auch wurde den Saltatianern bescheinigt, an diesem Tag „am kompaktesten, am geschlossensten“ aufgetreten zu sein – ein Lob, über das sich alle sehr freuen, denn das Team ist sehr stolz auf den starken Mannschaftszusammenhalt.

Nach ausführlicher Foto-Session und einem mittlerweile traditionellen Discofox wurde die Kieler Dusche gekapert und weiter gefeiert – in der Dusche, später bei McDonalds und schließlich in Hamburg bei unserem Geburtstagskind Doro. Alles in allem ein sehr erfolgreicher, schöner Tag für das Latein A-Team. Natürlich wird auch weiter hart trainiert und alle freuen sich schon jetzt auf das vierte Turnier am 5. April in Weyhe!

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.