Zwei Hamburger Meister in den Senioren II

Zuletzt aktualisiert: Dienstag, 25. Februar 2014 Geschrieben von Tobias Brügmann

Intensive Vorbereitungen trafen die Turnierpaare der Senioren II für ihre Landesmeisterschaft am 22. Februar 2014. Bevor es zum Turnier nach Lübeck ging, wurde im Gruppentraining mit Betty und Gerwin Biedermann sowie in Endrundentrainings, die teilweise per Kamera aufgezeichnet wurden, trainiert. Sogar ein neues Kleid wurde organisiert!

Bestens motiviert waren am Start: Jörg und Sabine Markmann, Andreas Quitzow/Ursula Rübcke, Gunnar Harms/Angela-Birgit Maass, Jens und Andrea Baethke, Detlef und Ariane Kohpeiß, Andreas und Gesiene Federwitz sowie Jens und Maike Wolff.

Als erste Saltatianer kämpften Jörg und Sabine Markmann sowie Andreas Quitzow/Ursula Rübcke um die Meisterschaftsehre. Im Turnier der Senioren II B waren 30 Paare gestartet. Andreas und Ursula erreichten die 1. Zwischenrunde. Für Jörg und Sabine ging es noch zwei Runden weiter: Sie konnten als einziges Paar alle möglichen Kreuze im gesamten Turnier sammeln und zogen damit natürlich in die Endrunde ein. Hier konnten sie den Langsamen Walzer und Slowfox gewinnen, landeten dennoch auf Platz 2. Vor ihnen lag ein Paar aus Schleswig-Holstein, sodass Jörg und Sabine Markmann Hamburger Meister wurden!

Gleich vier Paare vom Club Saltatio Hamburg tanzten das Turnier der Senioren II A, zu dem insgesamt 20 Paare antraten. Detlef und Ariane Kohpeiß sowie Gunnar Harms/Angela-Birgit Maass kamen leider nicht über die Vorrunde hinaus. Jens und Andrea Baethke sammelten genug Kreuze für den Einzug in die Zwischenrunde. Für Andreas und Gesiene Federwitz lohnte sich das Konditionstraining, da sie sich bis in die Endrunde tanzten. Hier erreichten sie den 5. Platz und wurden Hamburger "Trize-Meister".

Jens und Maike Wolff stellten sich der Konkurrenz von 28 Paaren im Turnier der Senioren II S. Neben unseren Saltatianern gelang es nur einem weiteren Paar mit allen Kreuzen durch Vor- und zwei Zwischenrunden ins Finale einzuziehen. Hier kam es dann zum Kopf an Kopf-Rennen dieser beiden Paare. Jens und Maike mussten sich leider dem Paar aus Schleswig-Holstein geschlagen geben, sicherten sich aber den Titel des Hamburger Meisters.

Wir gratulieren allen Paaren zu ihren gezeigten Leistungen!

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok