Aktuelle Weekend-News

Zuletzt aktualisiert: Donnerstag, 19. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Über unsere im Volkshaus Berne aktiven Saltatianer haben wir bereits berichtet. Aber auch an anderen Veranstaltungsplätzen waren unsere Turnierpaare außerordentlich erfolgreich unterwegs. Was wir in Erfahrung bringen konnten hört sich gut an:

Detlef und Ariane Kohpeiss (Senioren I D-Klasse)

Sie waren – obwohl als Seniorenpaare mittanzend – bei der Hamburger Meisterschaft der Hauptgruppe II am Samstag Hamburger Vizemeister geworden. Am Sonntag gingen sie noch einmal auf Tour und ertanzten sehr zur eigenen und unserer Freude den Sieg beim Turnier der Senioren I D-Klasse in Heiligenhafen.

Mark-Stephan Haps und Katja Böhnke (Hauptgruppe II B-Klasse, Latein)

Sie sind unsere kurz entschlossenen neuen Lateiner der B-Klasse. Bei der in Buchholz stattfindenden Hamburger Meissterschaft der Hauptgruppe II wurden sie, leider konkurrenzlos, Hamburger Meister bei ihrem ersten gemeinsamen Start. Schafe, dass sie weder als Sieger zum weiteren Mittanzen in der A-Klasse noch zur Möglichkeit des Aufstieges in die A-Klasse befragt wurden. Ein verantwortlicher Vertreter des HATV wurde allerdings am Veranstaltungsort auch nicht gesichtet.

Jens und Maike Wolff (Senioren I A-Klasse)

Die schier unendliche Liste ihrer Siegerplätze (mehr als 25) wurde bei den Turnieren im Rahmen des Oberharzer Tanzsportsommerseminars unerwartet „demoliert“. Sie erreichten in beiden getanzten Turnieren den zweiten Platz. Aber wir freuen uns natürlich trotzdem über ihre unermüdliche Turnier- und Leistungsbereitschaft.

Reimar Kerkhoff und Erika Ackenheil (Senioren III A-Klasse)

Nach langer Verletzungspause betraten die beiden klammheimlich wieder das Turnierparkett. Beim TC Hanseatic Lübeck ertanzten sie auf Anhieb einen zweiten Platz. So soll es nun weitergehen.

Wanja Halmschlag und Silke Kraft (Hauptgruppe S Standard)

Trotz Uni- und Prüfungsstress traten die beiden beim gut besuchten Pinneberger Standardfestival an. Unter den 17 Sonderklassenpaaren sind sie leider ganz knapp am Finale vorbeigeschrammt. Mit dem erreichten siebten Platz haben sie aber einmal mehr ihren großen Leistungswillen und ihren Trainingsfleiß unter Beweis gestellt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok