offene Hamburger Meisterschaften der Hauptgruppe II D-A-Klasse

Zuletzt aktualisiert: Samstag, 21. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Die geballte Erfahrung aus 1.863 gewerteten Turnieren ermittelte in Form von sieben für diese offenen Landesmeisterschaften ausgelosten Hamburger Wertungsrichtern die Hamburger Meister und mögliche auswärtige Sieger des Turniertages beim Club Saltatio Hamburg. Man könnte es in einem Satz zusammenfassen: Der Club Céronne heimste alle Titel ein.
offenehm1
 schon die erste Wertung des Tages demonstrierte ein fittes WR-Team

Schon in der D-Klasse, an der nur vier Paare teilnahmen, zwei davon aus Hamburg, vereinnahmten die Céronnesen **Alexander Grabowski – Birte Vehrs bei der ersten offenen Wertung alle sieben Einsen; das blieb auch bis zum Schluss so. Hamburger Vizemeister wurden Ariane und Detlef Kohpeiss** (als Senioren I-Paar) vom ausrichtenden Club Saltatio Hamburg.

Die C-Klasse wurde durch das aufsteigende Siegerpaare zu einem stattlichen Finale erweitert; auch hier gab es dadurch eine Hälfte aus „Hamburgern“. Der Tatsache, dass möglicherweise ein Butenhamburger Sieger werden könnte, wurde der Club Saltatio gerecht, indem er für auswärtige Sieger einen Saltatio-Pokal bereithielt. Hier wurde er zum ersten Mal gebraucht: Oliver Schweer / Tina Schwarzbach (TTC Gelb-Weiß Hannover) errangen Sieg und Pokal. Hamburger Meister wurden jedoch als Zweitplatzierte Dr. Gunther und Svenja Klich (Club Céronne Hamburg).

Die aufsteigenden Hamburger Meister und das Siegerpaar der C-Klasse machten auch aus der mageren B-Klasse ein rundes Finale mit sechs Paaren. Ganz klar dominierten in diesem Feld allerdings die Gäste aus Wien Peter Killmeyer/Sylvia Vogler (TSK Studio XIV Wien), die zunächst nur zwei erste Plätze im LW erhielten, dann aber vier Einsen im Tango, und anschließend zweimal fünf und schließlich mit sechs ersten Plätzen im Quickstep das Turnier souverän gewinnen konnten. Ihre stärksten Konkurrenten kamen aus Itzehoe: Stefan Posner/Michaela Märzke. Der Hamburger Meister dieser Klasse musste sich mit Platz vier zufrieden geben: Friedrich Hoppe/Regine Riechers (Club Céronne Hamburg)

Eine echte Hamburger Meisterschaft mit „Wiener Verstärkung“ war dann der Höhepunkt Turnierveranstaltung, die acht Paare der A-Klasse. Da es für die Wiener nicht zum Finale reichte, waren vier Céronnesen, vier Saltatianer und zwei Savoyaner in der abschließenden Endrunde unter sich. Dirk Reinke/Sara Szenter (Club Céronne Hamburg) setzten sich unter dem fairen Applaus der zahlreichen Zuschauer mit 34 von 35 möglichen Einsen auf das Siegerpodest, gefolgt von ihren Clubkameraden Jens Ladiges/Maren Klemm. Hart umkämpft war Platz drei: Thorsten Berthold/Sabine Schiffmann (TTC Savoy im TuRa Harksheide) behielten ganz knapp die Nase vorn vor Andreas und Sabine Kross(Club Saltatio Hamburg).

offenehm2
 Meister der D-Klasse mit allen Einsen: Alexander Grabowski-Birte Vehrs
offenehm3
 Das Finale der A-Klasse
offenehm4
 Sieger der C-Klasse: Oliver Schweer-Tina Schwarzbach (Hannover)
offenehm5
 Hamburger Meister der C-Klasse: Dr. Gunther und Svenja Klich
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok