Team-Match beim TTC Savoy

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 20. Juli 2007 Geschrieben von Lisa Meins
Einen schönen vorweihnachtlichen Adventsonntag gestaltete der TTC Savoy in seinen Räumen in Norderstedt. Zu einem kleinen Team-Match hatte er den Walddörfer SV und den Club Saltatio Hamburg eingeladen. Jeder Verein sollte mit drei Kinder/Juniorenpaaren und drei Erwachsenen Breitensportpaaren antreten, die Kinder hatten sich auf die lateinamerikanischen Tänze, die Erwachsenen auf die Standardtänze vorbereitet. Und wo die Anzahl der angesagten Paare nicht stimmte, wurde kurzerhand ein Paar ausgeliehen.
team1
 Strahlende Breitensportsieger

Der Tanzsaal war nicht nur von den Savoyanern liebevoll geschmückt worden, er war auch „knüppeldicke“ voll; eine besonders erfreuliche Tatsache, die man ansonsten von Breitensportturnieren nicht gewohnt ist.

Die „Großen“ durften mit den Standardtänzen beginnen, natürlich war auch ihnen das Lampenfieber ein wenig anzumerken. Aber viele brachten es zu sehr ansehnlichen Bewegungsabläufen. Man müsste sie nur noch zum richtigen Turniertanzen überreden. Dass das wettkampfmäßige Tanzen auch sehr viel Spaß macht, haben sie auf jeden Fall gezeigt.

Richtig lebhaft ging es anschließend bei den Kinderpaaren zu. Darunter waren schon richtige kleine Könner, die sicherlich freiwillig in nächster Zeit in die Turnierszene einsteigen werden. Jedes Paar, ob groß, ob klein, erhielt zweimal die Gelegenheit sich bestmöglich zu präsentieren. Gewertet wurde verdeckt. Ein schnelles Protokoll ermittelte für jedes Paar die Summe der Plätze und anschließend das Gesamtergebnis für die Mannschaft. Unsere Saltatianer mussten sich mit dem dritten Platz in den Standardtänzen zufrieden geben, landeten aber bei den Kids auf dem Siegerplatz. Weihnachtssträuße, Urkunden, Medaillen und sogar ein Pokal verschönerten diesen Teil des Turniers.

In den Ausrechnungspausen bot dann ein hochklassiges 10-Tänzepaar des Gastgebers noch eine Showeinlage in den Standard- und zwei Lateintänzen, für die es viel Applaus und sicherlich bei den Breitensportpaaren große Bewunderung gab. Schön wäre es, wenn das Ziel, durch eine solche Aktion wieder mehr „Tanzsportler/innen“ zu gewinnen, in Erfüllung ginge.

 
team2
 Boris und Regines erstes Turnier
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok